Schützenverein Worpswede e.V. von 1875   |   Impressum

Fotogalerie Schützenfest 2017

Schützenfest




Königshaus 2017




Unsere Fotografen und Textschreiber

Sabine Kück, Worpswede - Fotos

Uwe Knop, Worpswede - Fotos und Texte

Michael Böhme, Worpswede - Fotos

See Sight Media GmbH

Jörg Kuklinski - Worpswede - Fotos und Filme




Ablauf der Schützenfesttage



Vereins- und Firmenschießen - 8.6.2017

Die Sieger der Wettbewerbe mit dem 1. Vorsitzenden Oliver Twisterling (links) und der Schiessleiterin Rosi Kirsch (3. v. li.)

Seniorenpflegeheim Rosengarten und der Landwirtschaftliche Verein Worpswede sind die Sieger beim Vereins- und Firmenschießen

Bereits zum fünften Mal beging der Schützenverein Worpswede eine Woche vor dem anstehenden Schützenfest das immer beliebter werdende Vereins- und Firmenschiessen. In diesem Jahr meldeten sich 67 Mannschaften mit 201 Startern zum Vergleich beim After-Work-Schooting an ein einsamer Rekord. Eine Grillstation, betreut von Stefan und Wolfgang Behrens, sorgte dafür, dass niemand bis zur Siegerehrung verhungern musste. Da auch die "Mettwurstscheibe" mit 14 Gewinnern für entsprechenden Durst sorgte, konnte sich der Getränkeverkauf von Kenny Addix nicht über mangelnde Arbeit beschweren. Allein 21 Schützenbrüder sorgten für einen reibungslosen Ablauf bis um 20:30 h die Siegerteams feststanden. Bis zum letzten Schuss war es spannend und das Ranking veränderte sich permanent, ehe der 1. Vorsitzende Oliver Twisterling zur Siegerehrung bat. Er freute sich über die super Beteiligung, bedankte sich bei allen Teilnehmern für die tolle Kulisse und lud alle zum Volkskönigschiessen am Samstag 17.06.2017 ein. Danach werde man nahtlos zur Worpsweder Berg Party WoBePa übergehen. Diese lockt um 22:40 h mit einem Höhenfeuerwerk zu Musik. Anschließend ließ Rosi Kirsch die Katze aus dem Sack und verlas die diesjährigen Sieger. Bei den Firmen gewann das Seniorenpflegeheim Rosengarten vor dem Pflegedienst Worpswede und EDEKA Peter Winkler. Die Vereine fanden mit dem Landwirtschaftlichen Verein Worpswede gefolgt vom FC Worpswede und der Feuerwehr Worpswede die würdigen Sieger. Am Glücksautomat waren Marcel Viohl vor Thomas Losereit und Anne Schnaars erfolgreich. Insgesamt gab es hier 10 wertvolle Sachpreise, überreicht von Edda Behrens, zu gewinnen. Das beste Einzelergebnis bei den Frauen erreichte Sabine Kück, bei den Männern Alexander Brünjes.
Der Worpsweder Schützenverein erfreut sich großer Beliebtheit in der Bevölkerung und man hofft, dass das für dieses Jahr neu konzipierte Schützenfest und die Worpsweder Berg Party mit Live Musik von der KomboO am 17. Juni zu einem riesigen Dorffest wird. Bericht und Foto Uwe Knop




Vernissage in der Worpsweder Volksbank

Einzigartige Vernissage in der Worpsweder Volksbank

Am Montag, den 12.06.2017 hielt der stv. Bürgermeister Worpswedes Jochen Semken eine Rede zur Eröffnung einer einzigartigen Bilderausstellung, wie es in Deutschland wohl keine zweite gibt, so Semken. Genau diese Individualität macht den Ort Worpswede zu etwas Besonderem. Es geht um den Schützenverein Worpswede, der in jedem Jahr von den Worpweder Künstlern Bilder gestiftet bekommt und diese vorab für jedermann zur Besichtigung ausstellt. Semken nennt diese lange Tradition eine tolle Symbiose, die lt. Definition "ein Zusammenleben zweier Lebewesen verschiedener Arten zu beiderseitigem Vorteil" darstellt und von großer Wertschätzung zueinander zeugt. Natürlich überbrachte er auch die Grüße und guten Wünsche des gesamten Gemeinderates.
Zuvor hatte Direktor Helmut Grotheer die ca. 30 Anwesenden Besucher und Künstler in den Räumen der Volksbank Worpswede begrüßt und dem Schützenverein Worpswede zum neuen Konzept mit Worpsweder Bergparty (WoBePa) beglückwünscht sowie viel Erfolg gewünscht. Der 1. Vorsitzende des Schützenvereins Oliver Twisterling bedankte sich bei der Volksbank für die bereits 5. Ausstellung in ihren Räumen und natürlich bei Schützenbruder und Gallerist Alfred Girschner und seinen Helfern für die Organisation und den Aufbau der Ausstellung. Insgesamt werden 45 Bilder von verschiedenen Künstlern ausgestellt, die noch bis zum 17.06.2014 zu den üblichen Geschäftszeiten, und nach vorheriger Anmeldung auch später, wie Direktor Grotheer betonte, besichtigt werden können. Darunter befinden sich wertvolle Originale von Sabine Böhme, Matthias Regenmacher, Ilse-Marie Seijber, Helga Thölking, Erhard Kalina sowie den Fotokünstlern Rüdiger Lubricht und Dr. Helmut Stelljes. Eine Besonderheit stellt in diesem Jahr eine Original Skulptur von Uwe Hässler dar. Ein Dank gilt der Kulturbeauftragten Worpswedes, Claudia Krohn, die es ermöglichte, diverse Staffellein, auf denen die Bilder stilgerecht präsentiert werden, zur Verfügung zu stellen. Bericht und Foto von Uwe Knop




Kranzbinden beim Schützenkönig Hans Späth

Zum traditionelles Kranzbinden bei den Majestäten schloß der Himmel seine Schleusen

Bereits am Donnerstag vor dem Schützenfest hatten die beiden Hauptmajestäten die Schützenschwestern und -brüder zum traditionellen Kranzbinden eingeladen. Hatte es am Nachmittag noch geregnet, hörte es pünktlich zum angesetzten Termin auf und die vorsorglich aufgestellten Zelte dienten als Sonnenschutz. Viele fleißige Helfer fanden den Weg zu Ihnen, um aus dem losen Grün der Laubbäume, dass von Jürgen "Jogi" Behrens, Hans-Dieter "Didi" Wendelken, Jürgen Heitmann und "Onkel Uwe" Holz gebracht wurde, die erforderlichen Kränze zu binden. In den herrlichen Gärten der Könige wurde nach getanem Werk eine Suppe kredenzt, deren Würze auch schnell für den nötigen Absatz der gekühlten Getränke sorgte.

Kranzbinden - Fotos 1

Kranzbinden - Foto 2

Kranzbinden - Fotos 2




Freitag - Eröffnung und Schießbetrieb

Start der Schießwettbewerbe

Stimmungsvoll begannen die neu organisierten Schützenfesttage am 16. Juni um 14:00 Uhr. Präsident Oliver Twisterling eröffnete pünktlich die Schiesswettbewerbe bevor am Abend das erste Highlight auf dem Programm stand. Ein unvergessliches Erlebnis! Mit Spannung erwartet wurde, wem der neue Titel "Zaunkönig" verliehen werden würde. Die Damenabteilung sowie die Schützen schossen gemeinsam, nach vorheriger Auslosung der Startreihenfolge, einen 28 mm starken Holzrumpf mit einem Kleinkalibergewehr von der Platte. Das äußerst spannende Schießen sorgte für höchste Herzfrequenzen bei den Teilnehmern, als sich das Teil spaltete und nach einem Supertreffer von Hartmut Berg zunächst nur eine Hälfte zu Boden fiel.

Foto 1

Foto 2

Foto 3

Zaunkönig

Auch die zweite Hälfte ließ dann nicht lange auf sich warten, als Rosi Kirsch zum Meisterschuss ansetzte es war der 321. Schuss bei dem der stolze Vogel seinen Wiederstand aufgab. Sie kann sich jetzt nicht nur mit dem Titel und Orden der ersten Worpsweder Zaunkönigin schmücken, sondern freut sich auch riesig über den hochwertigen Reisegutschein in Höhe von 350, -- €, den der Inhaber der Worpsweder Landbäckerei, Sönke Kärgel gestiftet hat und persönlich übergab.

Foto 4




Samstag - Festessen und Ehrungen

Wie in den anderen Jahren auch, begab man sich anschließend zur Schützenhalle - für heute stand die Ermittlung der neuen Vizemajestäten sowie Volkskönige an. Um 13:00 h unterbrach man die Wettbewerbe um ein gemeinsames Festessen im Zelt einzunehmen. Oliver Twisterling konnte dazu auch die Sponsoren begrüßen, die mit ihren Beiträgen das neue Konzept des Worpsweder Schützenfestes ermöglicht haben. Gemeinsam ließen sich das drei Gänge Menü Astrid und Peter Winkler (EDEKA Winkler), Sönke Kärgel (Worpsweder Landbäckerei Kärgel) Helmut Grotheer (Volksbank Worpswede) und Axel Stelljes (Kreissparkasse) schmecken. Für die Musik Hall war die frischgebackene Trägerin des Bundesverdienstordens, Doris Fischer anwesend und auch die Kulturbeauftragte der Gemeinde Worpswede, Claudia Krohn ließ es sich nicht nehmen, einen Ausblick auf die im nächsten Jahr stattfindende 800 Jahr Feier Worpswedes zu geben.

Fotos 1

Ehrungen

Ehrungen konnten auch vollzogen werden, und zwar erhielt der langjährige Präsident und jetzige Ehrenpräsident des Bezirksverbandes Osterholz, Reinhard Behrens ein tolles Bild der Künstlerin Sabine Böhme überreicht. Der 1. Vorsitzende Oliver Twisterling bedankte sich damit bei ihm für die sehr lange, gute Zusammenarbeit. Weiter ehrte er Hilde Nienstedt für 40-jährige sowie Jürgen Wendelken, Manfred Rehmke und Helmut Winkler für 50-jährige Vereinstreue. Ehrenmitglied sind ab diesem Tage Manfred Rehmke und Jürgen Behrens. Bezirkspräsident Hartmut Suhling verlieh an Jessica Kück die silberne Ehrennadel des Bezirkes und Wolfgang Behrens freute sich riesig über die Goldene.




Unsere Volkskönigin

Nach diesem schönen Festakt machte man sich dran um hoch motiviert und mit bester Laune bewaffnet den Adlern an ihr "Gefieder" zu rücken. Dem Plan entsprechend wurde zunächst der Volkskinderkönig mit Finn Legien und dann der Volksjugendkönig mit Niclas Müller gefunden bevor auch die neue Volkskönigin Ariana Skuppe jubeln durfte.

Fotos 1




Schießbetrieb - Vizekönige

Nun galt es noch neuen die Vizekönigsmajestäten zu ermitteln. Wie immer war es wieder unglaublich spannend und zahlreiche Besucher hatten bereits den Weg in die Schützenhalle gefunden um die Mühen der Schützendamen und Schützen auf den Monitoren sowie Großleinwand zu verfolgen. Als mit Anne Finkel und Dirk Scheppelmann die Sieger feststanden, ging man flugs zur Inthronisierung.

Fotos 1

Unsere Vizekönige




Proklamation der Vizekönige

Fotos 2

Vizekönige

Fotos 3




Worpsweder Berg Party

Jetzt sollte der Höhepunkt des neuen Konzeptes folgen: Die Worpsweder Berg Party kurz WoBePa. Diese Party, die musikalisch von der Live Band Komboo und dem DJ "Mallorca Uwe" umrahmt war, sollte ein Fest für das ganze Dorf werden und so kam es auch. Die Band und der DJ sorgten für Dauerhochstimmung im Festzelt. Ca. 1.000 Feiernde und Zuschauer fanden sich spätestens zum angekündigten Höhenfeuerwerk mit Musik ein. Zu den Klängen von u.a. Wincent Weiss wurde von der Fa. SkyDreams unter der Leitung von Inhaber Jens Mindermann ein Bild in den Worpsweder Nachthimmel gemalt, dass seines gleichen sucht. Hochstimmung und viel Spaß waren bis in die frühen Morgenstunden angesagt und die Prognose der Organisatoren "Das Zelt rockt" ging voll in Erfüllung.

Feuerwerk

Fotos 1




Sonntag - Nasses Gericht

So Erfolgs beseelt trafen sich die Schützen am Sonntag bereits um 08:30 h zum "Nassen Gericht" im Kaffee Worpswede um für die "Untaten" der letzten Monate auf humoristische Art und Weise verurteilt zu werden. Das so eingenommene Geld der Sünder wird für die Jugendarbeit des Vereins verwendet.

Fotos 1

Foto 2

Fotos 3

Fotos 3




Sonntag - Musikhall

An der Musik Hall im wunderbaren Biergarten warteten dann alle gemeinsam auf die befreundeten Vereine der Umgebung um dann, gesichert von der Feuerwehr, Aufstellung zu nehmen und den Schützenkönig Hans Späth abzuholen. Auch dort verbrachten die ca. 400 Umzugsteilnehmer bei kühlen Getränken und herrlichem Sonnenschein eine tolle Stunde bevor es dann im Festumzug zum Schützenplatz ging. Das der richtige Tritt gefunden wurde, lag an dem Spielmannszug Lilienthal-Falkenberg und dem Musikzug Kirchtimke. Letzterer gab noch bis 17:00 h im Festzelt ein umjubeltes Konzert.

Fotos 1




Empfang beim Schützenkönig Hans Späth

Fotos 1




Ständchen für den Schützenkönig - MGV Concordia

Im Garten von Hans Späth hatten viele fleißige Helfer schon Theken und Tischreihen mit Schirmen aufgestellt, um die Teilnehmer des Festumzugs zu bewirten. Bei gleißender Sonne marschierten dann pünktlich in Begleitung zweier Musikkapellen die Mitglieder der Gastvereine und der Worpsweder Schützen ein.
Man konnte es an ihren Gesichtern ablesen, wie dankbar sie waren, nach dem Fußmarsch endlich einen Sitzplatz im Schatten zu haben.
Zum eigentlichen Ständchen kamen noch einige Sänger hinzu, die als Schützen am Umzug teilgenommen hatten.
Unser Kurzprogramm konnten wir indes gut vortragen und freuten uns über den Applaus des Königshauses und seiner Gäste. mgv

Foto 1

Fotos 2




Fotos 3

Fotos 4

Fotos 5

Fotos 6

Fotos 7




Schießbetrieb und Proklamation

Ab 15:00 h wurde es dann aber wieder Ernst. Als Erste konnte sich hier unsere neue Jungschützenmajestät Caroline Finkel durchsetzen, der Kinderkönig mit dem Lichtpunktgewehr wurde Darian Stelljes und Vizekönig ist Mark Zittlau. Ein unverstellter Blick auf die Monitore sowie Großbildleinwand war jetzt wieder wichtig, um die fast dreißig Scharfschützinnen und Scharfschützen zu beobachten, die sich in diesem Jahr die Königswürde sichern wollten. Ingrid Struckmeyer war es, die die neue Hauptmajestät der Damen wurde und der Worpsweder Schützenkönig heißt Rolf Schwake. Zur Damen-Adjutantin wurde Edda Behrens ernannt und der Schützenkönig erwählte Alfred Girschner zu seinem Adjutanten. Eine glanzvolle Polonaise im Festzelt zur Musik von DJ "Mallorca Uwe" beschloss den erinnerungswürdigen Tag und das unvergessliche Schützenfest 2017.

Fotos 8

Der Königsschuss




Proklamation

Fotos 9

Schützenkönige 2017

Fotos 10

Fotos 11

Schützenkönig und Königin




Heringsessen und Preisverteilung

Fischessen, Siegerehrung und wertvolle Preise

Am 24. Juni, eine Woche nach dem 142. Worpsweder Schützenfest fand in der Schützenhalle die feierliche Preisverteilung mit ca. 60 Teilnehmern samt Gästen aus der Worpsweder Künstlerschaft statt. Der 1. Vorsitzende Oliver Twisterling begrüßte unter großem Applaus die neuen Hauptmajestäten Ingrid Struckmeyer und Rolf Schwake sowie Vizekönig Dirk Scheppelmann. Nach einem gemeinsamen Heringsessen wurden die Pokale und vielen Sachpreise den Siegern der verschiedenen Wettbewerbe übergeben, und zwar sicherte sich Florian Giesecke die Festscheibe KK 100 m, Dirk Scheppelmann die Prämienscheibe KK 100 m vom Freitag und Anke Visser die vom Samstag / Sonntag. Lutz Jötten erwies sich als Bester der Ausmarschscheibe und Hans-Dieter Wendelken gewann die 50m Konkurrenz. Bei der Spaßscheibe war Stefan Schwenke nicht zu schlagen, währenddessen beim Schießen auf den Glücksautomaten Hans Späth Fortuna auf seiner Seite hatte. Die Prestigeträchtige Bildscheibe gewann Wolfgang Behrens bei den Schützen, bei den Damen Rita Hinz. Die Siegerinnen der Pokale der Damenabteilung heißen: Rosi Kirsch, Maria Knop, Kathrin Kirsch und Maria Knop. Auch die Jugend hat würdige Sieger ihrer Wettbewerbe gefunden, wobei Jonas Schwenke als Seriensieger hervorstach. Er gewann die Pokalscheibe, die Bildscheibe Freihand und den Wildschweinpokal. Felix Teichert sicherte sich die Glücksscheibe und Anna-Lena Otten die Bildscheibe Auflage. Die neue Jugendkönigin Caroline Finkel gewann nicht nur den Trainingspokal, sondern wurde auch zur Jugendschützin des Jahres ernannt.
Präsident Oliver Twisterling bedankte sich ausdrücklich bei allen Helfern für die organisatorischen Vorbereitungen und tatkräftige Umsetzung dieser Veranstaltung und sprach dafür seine Anerkennung aus.

Fotos 1

Fotos 2

Preisverteilung

Fotos 1




Königshaus 2017