Schützenverein Worpswede e.V. von 1875   |   Impressum / Datenschutzerklärung

Fotogalerie Schützenfest 2019

Schützenfest

-

Worpsweder Königshaus 2019 kompakt

Königshaus 2019

Von links: 2.Vorsitzender Schorse Behrens, Vizekönig Wolfgang Schnaars, Volkskinderkönig Emilian Menken, Vizekönigin Edeltraudt Schröter, Zaunkönig Michael Hubert-Ludwigs, Adjutant Uwe Holz, Jugendkönig Lennart Knop, Schützenkönig Oliver Twisterling, Königin Nadine Wendelken, Adjutantin Jessica Kück, Volkskönig Stefan Lange.

Sebastian Kühn

Auf dem Foto fehlt der Volksjugendkönig LG Sebastian Kühn

Jugendkönige

Von links: 2. Vorsitzender Schorse Behrens, Volkskinderkönig Lichtpunkt Emilian Menken, Jugendkönig Lennart Knop, Volkskinderkönig Luftgewehr Sebastian Kühn, 1. Vorsitzender Oliver Twisterling.

Video-Clip Königsschuss

Schützenkönigspaar

Schützenkönig Oliver Twisterling und Königin Nadine Wendelken

Königin und Adjutantin

Königin Nadine Wendelken und Adjutantin Jessica Kück

Könige

Von links: Volkskönig Stefan Lange, Adjutant Uwe Holz, Schützenkönig Oliver Twisterling, Zaunkönig Michael Hubert-Ludwigs, 2. Vorsitzender Schorse Behrens.

Schützenkönig und 2. Vorsitzender

Links Schützenkönig Oliver Twisterling (1. Vorsitzender) und Schorse Behrens 2. Vorsitzender

-

Unsere Fotografen und Textschreiber

Sabine Kück, Worpswede - Fotos

Uwe Knop, Worpswede - Fotos und Texte

Maria Knop, Worpswede - Fotos

Michael Böhme, Worpswede - Fotos und Texte

Für Fotos von Kindern aus der Jugendabteilung liegt die Zustimmung der Eltern vor.

-

Ablauf der Schützenfesttage

-

Vereins- und Firmenschießen am Donnerstag, 13. Juni 2019

Die Sieger des Vereins- und Firmenschiessens

Fulminante Auftaktveranstaltung zum 144. Worpsweder Schützenfest mit erneutem Teilnehmerrekord beim Vereins- und Firmenschießen.

Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden Oliver Twisterling

Mit dem am Donnerstag, 13.06. ausgetragenem Vereins- und Firmenschiessen startete der Schützenverein Worpswede in sein 144. Schützenfest. Schon seit vielen Jahren ist diese Veranstaltung für Freizeitschützen eine tolle Gelegenheit, sich um die ausgelobten Preise, einen spannenden Wettbewerb zu liefern. In diesem Jahr konnte der Rekord vom letzten Jahr noch einmal überboten werden. Mit 192 Einzelschützen in 64 Mannschaften aus Worpswede und Umzu waren Firmen und Vereine aktiv, um die besten Freizeitschützen zu ermitteln. Die Teilnehmer konnten sich an der von Stefan Behrens und Achim Visser vorbildlich bedienten Grillstation stärken bevor sie zum „After-Work-Shooting“ antraten und auch für hydrolytische Getränke war ausreichend gesorgt. Da auch die „Mettwurstscheibe“ mit etlichen Gewinnern für entsprechenden Durst sorgte, konnte sich der Getränkeverkauf von Kenny Addix nicht über mangelnde Arbeit beschweren.

Um 20:36 h war der letzte Schuss abgegeben und die diesjährigen Sieger standen fest.

Hierbei setzten sich die „Gartenfreunde Oberneuland“ vor dem „Stammtisch des FC Worpswede“ und dem „TSV Worpswede“ durch. Bei den Firmen siegte „EDEKA Winkler“ vor der „Gemeinde Worpswede“ und dem „Hotel Buchenhof“ aus Worpswede. Als beste weibliche Einzelschützin stellte sich Nicole Naruski von der Volksbank Worpswede heraus während sich Karsten Feldmann den Pokal bei den Männern sicherte. Außer den genannten Pokalsiegern gab es natürlich noch weitere Preise, so sicherte sich Frank Jäger von der Ortsfeuerwehr Waakhausen einen großartigen Preis beim Schießen auf den Glücksautomaten. Der 1. Vorsitzende Oliver Twisterling freute sich über den neuen Teilnehmerrekord, der dafür sorgte, dass die Grillstation restlos ausverkauft war. Der Worpsweder Schützenverein freut sich nun auf die Worpsweder Berg Party (WoBePa), die am 22. Juni ab 20:00 h mit der Live-Band „KomboO“ und DJ Mallorca Uwe, die die Gäste zum Höhepunkt, einem Feuerwerk gemalt in den Worpsweder Nachthimmel, begleiten werden.

Bericht und Fotos von Uwe Knop

-

Fahnenhängung beim Schützenkönig Damian Twisterling

-

Kranzbinden beim Schützenkönig Damian Twisterling

-

Unsere Kranzbinder

-

Unsere nette Bewirtung

-

Gesellige Runde

-

Kranzhängung

-

Ständchen

Zum Abschluss, ein Ständchen für den König.

-

FREITAG - 21. JUNI - ERÖFFNUNG UND SCHIESSBETRIEB

Am Freitag, 21. Juni eröffnete der 2. Vorsitzende des Worpsweder Schützenvereins, Schorse Behrens, das 144. Schützenfest in Worpswede. Es wurden verschiedene Scheibenwettbewerbe geschossen und auch die Holzvögel mit ihren prächtigen Teilen wurden ins Visier genommen.

Eine Grillstation mit vielen Leckereien sollte gegen Abend dafür sorgen, dass ein Zaunkönig frisch gestärkt sein Amt antreten kann. Dieses gelang aber an diesem Abend keinem der 61 Teilnehmer.

Das Schießen wurde bei Dunkelheit abgebrochen und wurde am Samstag fortgesetzt. Es dauerte noch einmal 47 Treffer, ehe Michael Hubert-Ludwigs ihn erlegte – er ist jetzt der „Zaunkönig“ und wurde unter tosenden Applaus mit einem großartigen Orden ausgezeichnet.

Sönke Kärgel, Inhaber der Landbäckerei Kärgel, überreichte ihm zusätzlich einen Reisegutschein i.H. von 350 €. Dieser wertvolle Preis wird von ihm seit Einführung dieses Wettbewerbes, vor drei Jahren, gestiftet.

-

Ein Imbiss für zwischendurch

-

Schießbetrieb und Geselligkeit

-

Samstag - 22. Juni - Rathausempfang

Der Samstag beginnt traditionell mit dem Rathausempfang, zu dem Bürgermeister Stefan Schwenke die Abordnungen der Schützenvereine der Gemeinde Worpswede eingeladen hat.

Zu den Ehrengästen zählten verschiedene Sportfunktionäre der Region, wie Edith Hünecken, die Vorsitzende des Kreissportbundes im Landkreis Osterholz sowie Axel Miesner, Mitglied des niedersächsischen Landtages in Hannover.

In den Grußworten wurde von allen Seiten die Wichtigkeit der Jugendarbeit betont.

Anschließend wurden in der Schützenhalle am Findorffberg die Wettbewerbe vom Vortag fortgesetzt.

-

Samstag - 22. Juni - Beginn Schießbetrieb

-

Samstag - 22. Juni - Festessen und Ehrungen

Zum Festessen mit Ehrungen im geschmückten Festzelt waren viele Ehrengäste, Jubilare und Sponsoren erschienen, die mit Ihren großzügigen Spenden dafür gesorgt haben, dass das Worpsweder Schützenfest wieder zu einem Highlight in der Gemeinde werden konnte.

Somit konnte wieder ein Spielepark mit Hüpfburg für die kleinen Besucher finanziert werden. Leider verlangen Schausteller heutzutage sehr viel Geld vom Veranstalter, damit sie überhaupt etwas aufbauen - eine Entwicklung, die den Volksfesten sehr zu schaffen macht.

Auch die Hauptattraktion des Abends, das Feuerwerksynchron zur Musik konnte so ermöglicht werden.

Alfred Girschner erhielt aus der Hand des Bezirkspräsidenten, Hartmut Suhling, die goldene Ehrennadel des Nordwestdeutschen Schützenbundes.

Der zweite Vorsitzende Schorse Behrens ehrte Raimund Bölke, ThomasWischhusen und Marcus Ziehn für 25jährige Vereinszugehörigkeit, Karl Gieseke, Frauke und Oliver Twisterling für 40-jährige Treue und Herbert Teichert ist bereits seit 50 Jahre Mitglied.

Dem langjährigen Geschäftsführer der Volksbank Worpswede, Helmut Grotheer, wurde für seine Verbundenheit zum Verein ein Präsent überreicht.

-

Samstag - Weiterer Schiessbetrieb

Von links: 2. Vorsitzender Schorse Behrens, Volkskinderkönig Lichtpunkt Emilian Menken, Jugendkönig Lennart Knop, Volkskinderkönig Luftgewehr Sebastian Kühn, 1. Vorsitzender Oliver Twisterling.

-

-

Vizekönig Wolfgang Schnaars und Vizekönigin Edeltraudt Schröter

Am frühen Abend wurde es dann Ernst: die Ermittlung der Vizekönigin / des Vizekönigs stand an und zahlreiche Zuschauer konnten per Livestream an den Monitoren oder ganz nah, live am Stand, den Rumpf des Holzvogels fallen sehen.

Zunächst schickte Edeltraut Schröter bei den Damen den Rumpf in den Staub und zehn Minuten später hatten auch die Schützen mit Wolfgang Schnaars ihre neue Vizemajestät.

Ganz spannend machten es die Jugendlichen. Hier wurde Lennart Knop der umjubelte Star des Abends - er wurde Worpsweder Jungschützenkönig 2019. Auch die Kinder und Jugendlichen ermittelten Majestäten.

So wurde Emilian Menken Volkskinderkönig und Sebastian Kühn Volksjugendkönig.

Nach den Jubelstürmen und einer kurzen Proklamation mit Königskettenübergabe stürzten sich die Grünröcke in die „Worpsweder Berg Party – WoBePa“, um mit allen Worpswedern und Gästen aus Nah und Fern eine großartige Party zu feiern.

-

Worpsweder Berg Party (WoBePa) - Feuerwerk

Nach den Jubelstürmen und einer kurzen Proklamation mit Königskettenübergabe stürzten sich die Grünröcke in die „Worpsweder Berg Party – WoBePa“, um mit allen Worpswedern und Gästen aus Nah und Fern eine großartige Party zu feiern.

Wo früher die normale Tanzkapelle die Gäste anlockte, ist es heute die Kombination aus Band und DJ. Zu der fetzigen Musik der Kult-Live-Band „KomboO“ und DJ „Mallorca Uwe“, wurde der Berg so richtig gerockt.

Nach Sonnenuntergang warteten annähernd 1.000 Besucher auf die Jungs der Fa. „SkyDreams“, die ein fulminantes Feuerwerk in den Worpsweder Berghimmel malten.

Dieses atemberaubende Highlight konnte von weitem beobachtet werden und sorgte für Begeisterung bei Jung und Alt. Moderne Schützenfeste dienen zum einen dem Erhalt der Tradition.

Auf der anderen Seite handelt es sich um große Events, die für Gäste jeden Alters die passenden Programme bereithalten, und dieses Event war, dank eines tollen Vorbereitungsteams und vielen fleißigen Helfern, ein voller Erfolg.

-

Nasses gericht - Die Griesgrämigen Verurteiler

Am Sonntagmorgen trafen sich die Schützen zum „Nassen Gericht“ in der „Music Hall“, währenddessen die Damen das „Verlesen des Sündenregisters“ bei Ihrer Königin Christel Schwake durchführten.

Hierbei werden auf amüsante Weise Strafen für Vergehen des abgelaufenen Schützenjahres verhängt.

Diese Geldstrafen werden direkt der Jugendarbeit des Vereins zugeführt.

-

FESTUMZUG ZUM WORPSWEDER SCHÜTZENKÖNIG

Abmarsch zum Königsempfang

Anschließend ging es mit einem großen „Festumzug“ durch den Ortskern Worpswedes zur Abholung der Hauptmajestät Damian Twisterling.

Er machte im wundervollen Garten seines Vaters seine Aufwartung und bewirtete annähernd 300 Gäste mit erfrischenden Getränken, es sollte der krönende Abschluss seines Königsjahres werden.

Für unterhaltsame Marschmusik sorgten die beiden, weit über den Landkreis hinaus bekannten Musikzüge aus Kirchtimke und der Spielmannszug Lilienthal/Falkenberg.

Beim Schützenkönig angekommen

Ständchen beim Schützenkönig

-

Der große Festumzug

Am Festzelt angekommen

Am Festplatz wieder angekommen begann sofort das Königsschießen.

Für das „Volkskönigsschießen“ hatten sich bereits viele Nicht-Schützen angemeldet und schließlich setzte sich Stefan Lange unter 22 Teilnehmern durch.

Er ist nun für ein Jahr Worpsweder Volkskönig

-

Geselligkeit im Festzelt

-

Königsschuß und Schießbetrieb

Die Stimmung war auf dem Höhepunkt, als der Schießmeister die großkalibrige, historische „Donnerbüchse“ auspackte, um damit den Rumpf des Holzvogels zur Strecke zu bringen.

Es ging um die Hauptkönigswürden. Wieder wurde jeder Treffer per Livestream übertragen. Einmal im Leben Worpsweder Schützenkönig oder Schützenkönigin zu sein, dass zählt heute immer noch, ob bei den Erwachsenen oder bei den Jugendlichen.

Letztlich ist es aber immer wieder das Highlanderproblem: es kann nur Einen geben…Dieses einmalige Erlebnis wurde jetzt Nadine Wendelken bei den Damen und Oliver Twisterling bei den Schützen zuteil.

Vor allem Schützenkönig Oliver Twisterling musste sein ganzes Können aufbieten, um einen Minisplitter von der Platte zu putzen. Das hatten vor ihm 130 Treffer nicht geschafft.

-

Der Volkskönig

-

Ein hervorragendes Schützenfestwochenende geht vorbei und damit gibt es neues Königshaus in Worpswede: Nadine Wendelken ist Königin und Oliver Twisterling der König 2019, begleitet von den Adjutanten Jessica Kück und Uwe Holz. Bereits am Samstag wurde das neue Vizekönigspaar mit Edeltraut Schröter und Wolfgang Schnaars ermittelt, Zaunkönig wurde Michael Hubert-Ludwigs. Zur Seite stehen ihnen der Jugendkönig Lennart Knop sowie der Volkskinderkönig Emilian Menken, Volksjugendkönig Sebastian Kühn und Volkskönig Stefan Lange.

-

Unser neues Königshaus 2019

Von links: Adjutant Uwe Holz, Schützenkönig Oliver Twisterling, Königin Nadine Wendelken, Adjutantin Jessica Kück.

Aber er hatte ja auch am Tag zuvor ganz genau zugesehen, wie sein Enkel Lennart Knop, den Rumpf zerlegte und Jugendkönig wurde.

In einem voll besetzten Festzelt wurden sie zu den Schützenkönigen 2019 ausgerufen und erhielten, nach einem von Lennart Knop perfekt vorgetragenen Königsspruch, ihre Insignien.

Zu ihren Adjutanten wurden Jessica Kück und Uwe Holz ernannt. Danach eröffnete das Königspaar mit einem Ehrentanz die zünftige „Königsparty“ unter der Regie von DJ Mallorca Uwe um den Abschluss des 144. Worpsweder Schützenfestes gebührend zu feiern.

Die große Beteiligung beim Schießen insgesamt und besonders bei der Worpsweder Berg Party, zeigt dass das Schützenfest in Worpswede fest im gesellschaftlichen Dorfleben verankert ist und eine Veranstaltung für Jung und Alt darstellt.

Die sommerlichen Temperaturen und die gute Laune eines jedes einzelnen trugen zum Gelingen des diesjährigen Schützenfestes bei.

-

-

SIEGEREHRUNG MIT HERINGSESSEN UND WERTVOLLEN PREISEN

Der 2. Vorsitzende Schorse Behrens begrüßte am 29. Juni ca. 80 Teilnehmer zur umfangreichen Preisverteilung. Großer Applaus wurde den neuen Hauptmajestäten Nadine Wendelken und Oliver Twisterling sowie Vizekönigin Edeltraud Schröter und Vizekönig Wolfgang Schnaars zuteil.

Er sprach ein großes Lob an alle aus, die das diesjährige Schützenfest zu dem gemacht haben was es war: ein Wahnsinns Event für alle Bürger Worpswedes.

Nach einem leckeren Fischessen wurden diverse Pokale und viele Sachpreise den Siegern der verschiedenen Wettbewerbe übergeben.

Die Preisverteiler

-

-

Worpsweder Königshaus 2019

Von links: 2.Vorsitzender Schorse Behrens, Vizekönig Wolfgang Schnaars, Volkskinderkönig Emilian Menken, Vizekönigin Edeltraudt Schröter, Zaunkönig Michael Hubert-Ludwigs, Adjutant Uwe Holz, Jugendkönig Lennart Knop, Schützenkönig Oliver Twisterling, Königin Nadine Wendelken, Adjutantin Jessica Kück, Volkskönig Stefan Lange.

Sebastian Kühn

Auf dem Foto fehlt der Volksjugendkönig LG Sebastian Kühn

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen.

.Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.